Jede Therapie in meiner Ordination beginnt mit einem ausführlichen Beratungs – bzw. Diagnosegespräch. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass es für die Linderung von Kopfschmerzen essentiell ist, den Patienten in seiner Gesamtheit zu erfassen und seine Lebensumstände mit einzubeziehen. Gemeinsam finden wir heraus, warum Sie unter Kopfschmerzen leiden. Die Ursache und die Auslöser der Beschwerden zu kennen, ermöglicht es mir, die für Sie optimale Therapie festzulegen.

Bitte nehmen Sie zum Erstgespräch alle Ihre bisherigen Befunde mit.

Ablauf

Wie läuft ein Beratungs­gespräch ab

Ich nehme mir Zeit

Für ein Erstgespräch ist es wichtig, dass wir uns ausreichend Zeit nehmen. Planen Sie daher mindestens eine Stunde ein. Als Wahlarzt habe ich die Möglichkeit, bei der Terminvergabe flexibel auf Ihre Wünsche einzugehen. Für Berufstätige bin ich auch in den Randzeiten da.

Unter­suchung
und Diagnose

An welcher Art von Kopfschmerz leiden Sie?

Nach der Erhebung von etwaigen Vorbefunden und Ihrer bisherigen Krankheits-und Therapiegeschichte führe ich eine umfassende neurologische Untersuchung durch. Es ist hilfreich, wenn Sie vor unserem Erstgespräch einen Kopfschmerz Fragebogen beantworten. Sie können den Fragebogen downloaden oder bekommen ihn beim ersten Termin in der Ordination während der Wartezeit ausgehändigt. Ihre Antworten gehen wir dann gemeinsam beim Beratungsgespräch durch. Der Kopfschmerz Fragebogen dient als zusätzliche Unterstützung bei der Diagnose. Er hilft festzustellen, ob Sie an Spannungskopfschmerzen, Migräne oder einer anderen Kopfschmerzart leiden.

Ursache

Was kann die Ursache Ihrer Kopfschmerzen sein?

Im Rahmen des Gespräches gehen wir den Ursachen Ihrer Kopfschmerzen auf den Grund. Ich höre Ihnen zu und betrachte Ihre Lebens- und Arbeitsumstände. Zu den häufigsten Ursachen für Kopfschmerzen zählen:

  • Stress
  • Erhöhter Leistungsdruck
  • Schlechte Haltung, Verspannungen, einseitige Belastungen
  • Zu wenig bzw. schlechter Schlaf
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Unregelmäßige Mahlzeiten
  • Hormonelle Schwankungen
  • Erbliche Vorbelastungen

Behandlungs­plan

Nach Stellung der Diagnose können wir gemeinsam ein Behandlungskonzept erarbeiten. Meine Expertise hat gezeigt, dass in der Behandlung von Kopfschmerzen ein multimodales Therapiemodell am effektivsten ist, welches mehrere Behandlungsansätze vereint. 

Meine

Behandlungs­ansätze

Im Rahmen eines multimodalen Modells vereine ich verschiedene Methoden in einer Therapie. Dazu zählen:

  • Kopfschmerztagebuch
  • Medikamentöse Therapie
  • Beratung hinsichtlich des Lebensstils (Ernährung, Schlafverhalten, Umgang mit Stress…)
  • Erlernen der Technik von Entspannungsverfahren
  • Möglichkeit der Teilnahme an regelmäßigen Patientenedukationsgruppen (Termine gebe ich Ihnen bekannt)
  • Anwendung ergänzender Behandlungsmethoden wie Biofeedback (wird ab 2020 angeboten)
  • Zusammenarbeit mit einer psychologischen Schmerztherapeutin (Mag. Petra Hulka)

Anschließende

Kontroll­termine

Bei regelmäßigen Kontrollterminen besprechen wir den Fortschritt des erstellten Therapieplans und führen gegebenenfalls Veränderungen bzw. Optimierungen durch.

Telemedizin

Termine via Skype

Um auch Patienten mit eingeschränkter Mobilität und zeitlichen Einschränkungen umfassend betreuen zu können, biete ich Kontrolltermine als telemedizinisches Konzept an. Hierbei nehme ich mit Ihnen via Videotelefonie (vorzugsweise SKYPE) Kontakt auf. Dies ist ausschließlich für Kontrolltermine möglich.